Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

  1. Regelungen zwischen Kunden (Privatkunden oder Firmenkunden) und der Fa. Lightbox-Project e.U., Antonigasse 46, 1180 Wien.
    „Lightbox Print“, „Lightbox Academy“ und „Lightbox Studio“ sind Marken der Lightbox Project e.U. und werden nicht gesondert aufgelistet.
    Die Regelungen dieser AGBs gelten für die angebotenen Waren und Dienstleistungen aller Bereiche/Marken der Lightbox Project e.U.
  1. „Lightbox Studio“

    1. Studionutzung: Die Nutzung des Studios sowie aller zur Verfügung gestellten Geräte und Ausrüstungsgegenstände erfolgt auf eigene Gefahr.
    2. Das Studio wird ordnungsgemäß und sauber übergeben und ist auch in sauberem Zustand vom Mieter wieder zu verlassen. Etwaige Verschmutzungen oder Mängel sind vom Mieter sofort zu Mietbeginn bekanntzugeben, darüberhinaus trägt der Mieter die Haftung für Verschmutzungen oder Beschädigungen.
    3. Entstandene Schäden an Räumlichkeiten, Mobiliar und Gerätschaften während der Mietdauer sind sofort zu melden und gehen zu 100% zu Lasten des Mieters (wenn nicht bei der Übergabe bekanntgegeben).
    4. Sorgfaltspflicht: Der Mieter ist zum sorgsamen Umgang mit der Inneneinrichtung und sämtlichen Gerätschaften verpflichtet – übermäßige oder grob fahrlässig/vorsätzlich verursachte Verschmutzungen oder Beschädigungen berechtigen die Lightbox Project e.U. zur (Nach-) Verrechnung von Reinigungs- und Reparaturkosten.
      Besondere Sorgfalt hat der Mieter bei der Benutzung von Glitzer, Konfetti, Sand, Federn, Flüssigkeiten, etc. auf die Erhaltung der Sauberkeit des Studios zu legen. Die Verwendung von Mehl/Staub ist grundsätzlich nur nach vorheriger Absprache und Einhaltung etwaiger Vorsichtsmaßnahmen gestattet.
    5. Haftungsausschluss: Die Lightbox Project e.U. haftet für Ausfälle durch erschwerte oder verhinderte Nutzung des gemieteten Studios zum Mietzeitpunkt maximal in der Höhe des Mietpreises lt. Buchung und gültiger Preisliste. Weitere Haftungen werden explizit ausgeschlossen. Mögliche Ausfallsgründe: Stromausfall, Heizungsausfall, Schäden an Blitzgeräten/Lampen/Blitzröhren, Schäden an Sanitäreinrichtungen…
      Der Mieter haftet auch für Personen und Sachschäden, die durch ihn persönlich, seine Mitarbeiter oder Besucher entstehen. Der Mieter stellt die Lightbox Project e.U. gegenüber Dritten von der Haftung für derartige Schäden frei. Bei Verlust und/oder Beschädigung der Mietsachen haftet der Mieter als Gesamtschuldner. Vom Mieter ist voller Ersatz zu leisten, auch wenn Verursacher Dritte sind. Schadensersatzansprüche des Mieters gegen der Lightbox Project aus dem Mietvertrag sind ausgeschlossen, es sei denn, der Schaden beruht auf einer grob fahrlässigen Vertragsverletzung des Vermieters. Alle gemieteten Geräte und Gegenstände des Mietobjekts bleiben auch während der Mietzeit unser Eigentum.
      Weiters übernimmt die Lightbox Project e.U. keine Haftung für die Garderobe sowie für zurückgelassene Gegenstände oder Kleidungsstücke (von Kunden selbst als auch von Kunden organisierte Kleidung für die Produktion).
    6. Einhaltung guter Sitten: Der Mieter verpflichtet sich, sich ordnungsgemäß zu verhalten – insbesondere gilt das auch für die Nutzung des Bereiches außerhalb des Studios (Parkplätze, Innenhof, Raucherbereich etc.) und ist die Störung anderer Hausbewohner durch Verschmutzungen, Lärm etc. zu vermeiden.
      Weiters ist der Mieter verpflichtet sich im Studio sittenkonform zu verhalten – sämtliches sittenwidriges Verhalten (z.B. Verstoß gegen das Jugendschutzgesetz) berechtigen die Lightbox Project e.U. zum sofortigen Abbruch des Mietverhältnisses ohne Rückerstattung der Mietgebühr. Die Lightbox Project übernimmt keinerlei Haftung für die Tätigkeiten und das Verhalten der Mieter und daraus resultierender Forderungen.
    7. Sicherheit: Der Mieter hat sich vor der Benutzung des Studios über Fluchtwege, Lösch- und Erste-Hilfe Einrichtungen zu informieren. Bei Zuwiderhandlung, grober Fahrlässigkeit, Alkohol oder Drogenkonsum kann der Mieter der Räumlichkeiten verwiesen werden und es erlischt jeglicher Haftungsanspruch.
    8. Gerätschaften: Eine Einweisung auf die Gerätschaften kann vom Mieter zu Mietbeginn gewünscht werden und ist kostenfrei. Änderungen/Umhängen von Hintergrund-Kartons darf grundsätzlich nur durch einen Bevollmächtigten der Lightbox Project e.U. erfolgen.
    9. Mietzeiten: Mögliche Buchungszeiten sind in der Preisliste (online) geregelt und auf der Website lightbox-project.com oder www.lightbox-studio.at ersichtlich. Der Antritt der Buchung erfolgt frühestens 15min. vor Buchungszeitbeginn und endet spätestens 15min. nach dem gebuchten Zeitraum. Für Zeiten außerhalb des gebuchten Zeitraumes (über die 15min. Kulanz hinaus) wird die angefangene Stunde zum jeweiligen Stundensatz verrechnet. Eine Halbstundenverrechnung ist ausgeschlossen.
    10. Preise: Die auf der Webseite angegeben Preise lt. Preisliste verstehen sich inkl. der gesetzlichen 20% Mehrwertsteuer. Als ‚kommerzielle Nutzung’ versteht sich eine Nutzung für bezahlte Fotoshootings (egal ob es sich dabei um Privatkunden oder Firmenkunden handelt) oder die Abhaltung von Kursen/Seminaren oder Workshops. Als ‚private Nutzung’ ist das Fotografieren zu Hobbyzwecken oder unentgeltliches Fotografieren von Freunden/Verwandten etc. zu verstehen sowie die Erstellung von Fotos für die Eigenvermarktung (Portfolio, freie Arbeit). Im Falle einer falschen Angabe bei der Buchung behält sich die Lightbox Project e.U. vor die Differenz von ‚Privattarif’ zu ‚Kommerziell’ nachzuverrechnen.
    11. Stornobedingungen: Buchungen können bis 7 Tage vor Buchungszeitraum kostenfrei storniert werden. Bei kurzfristigeren Stornierungen behält sich die Lightbox Project e.U. vor eine Stornogebühr in der Höhe von 30% der Buchungsgebühr zu verrechnen. Bei Stornierungen innerhalb 48h vor Buchungszeit oder Nichterscheinen/Nichtnutzung werden 100% der Buchungsgebühr fällig.
      Stornierungen bedürfen der Schriftform und können ausschließlich über studio@lightbox-project.com
    12. Zahlungsbedingungen: Der Rechnungsbetrag ist bei Studiobuchungen grundsätzlich am Tag der Buchung nach Ende der Nutzung durch den Mieter in Bar oder Bezahlung per Kreditkarte/Bankomatkarte fällig. Die Lightbox Project kann auch einer Bezahlung per Rechnung (Zahlungsziel 7 Tage nach Rechnungsdatum) zustimmen – dies ist jedoch explizit nicht verpflichtend und die Entscheidung obliegt ausschließlich der Lightbox Project e.U.
    13. Allgemeines:
      Nebenabreden zum Vertrag oder zu diesen AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform, dies gilt auch für eine Abänderung dieser Schriftformvereinbarung.
      Eine eventuelle Nichtigkeit einzelner Bestimmungen dieses Vertrages beeinflusst die Rechtswirksamkeit des übrigen Vertragsinhalts nicht.
      Gerichtsstand ist Wien.
  1. „Lightbox Academy“

    1. Regelungen zwischen Teilnehmern an den Kursen, Seminaren, Lehrgängen und Workshops sowie Produktpräsentationen, Vorträgen und Ausstellungen und der Lightbox Project e.U.
    2. Haftung: Die Nutzung des Studios sowie aller zur Verfügung gestellten Geräte und Ausrüstungsgegenstände erfolgt auf eigene Gefahr. Weiters erfolgt auch die Teilnahme an Outdoor-Veranstaltungen auf eigene Gefahr und jegliche Haftung der Lightbox Project für Schäden, Verluste oder Verletzungen wird ausgeschlossen.
      Die Lightbox Project e.U. schließt explizit auch die Haftung Dritten gegenüber für Schäden verursacht durch Teilnehmer aus.
    3. Die Kursteilnehmer sind im Zuge von Veranstaltungen der Lightbox Academy auch zur Einhaltung folgender Punkte verpflichtet: 2.2.)- 2.4.), 2.6.)-2.8.) und 2.13.)
    4. Zahlungsbedingungen: Die Gebühr zur Teilnahme an einer der Veranstaltungen ist in der jeweiligen Ausschreibung auf der Webseite lightbox-academy.at ausgewiesen und wird spätestens zu Veranstaltungsbeginn fällig wenn nicht anders vereinbart (spezielle Ratenvereinbarungen in Schriftform). Die Bezahlung kann sowohl in Bar als auch per Bankomatkarte/Kreditkarte am Terminal im Lightbox Studio erfolgen. Einzelne Veranstaltungen (z.B. Diplomlehrgänge, Spezial-Workshops, Workshops mit ausländischen Referenten/Modellen) können eine Anzahlung oder auch Vorauszahlung der kompletten Teilnahmegebühr verlangen – dies ist dann gesondert angegeben und erfolgt üblicherweise per Rechnung/Überweisung auf das Lightbox Project Konto.
    5. Stornobedingungen: Wenn nicht in der Veranstaltungs-Ankündigung anders angegeben, ist die Stornierung bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei möglich, danach wird 50% der Teilnahmegebühr fällig.
      Eine Stornierung innerhalb 3 Tagen vor Veranstaltungsbeginn berechtigt die Lightbox Project e.U. zur Verrechnung von 100% der Teilnahmegebühr.
      Bei Veranstaltungen mit 100% Vorauszahlung der Teilnahmegebühr oder Lehrgängen ist im Falle einer Stornierung bis max. 1 Monat vor Veranstaltungsbeginn 50% der Teilnahmegebühr fällig (der Rest wird dann rücküberwiesen).Bei einer Stornierung innerhalb 1 Monat vor Veranstaltungsbeginn wird 100% Stornogebühr fällig.
      Die Lightbox Project e.U. behält sich das Recht vor, ohne Angabe von Gründen eine Veranstaltung vollständig oder teilweise zu stornieren. Dem Teilnehmer erwachsen daraus jedoch keine Schadenersatzansprüche, die anbezahlten Teil- oder Gesamtteilnahmegebühren werden ohne Abzug rücküberwiesen.
    6. Die Lightbox Project schliesst jede Haftung durch Ausfall eines bestimmten angekündigten Modells oder Location aus und wird versuchen einen gleichwertigen Ersatz zu stellen. Sollte es zu Programm-Änderungen durch Modell-Ausfall (z.B. Krankheit) kommen, kann ein Teilnehmer seine Teilnahme ohne Stornokosten schriftlich stornieren. In keinem Fall übersteigt die Haftung der Lightbox Project e.U. bezahlte die Teilnahmegebühr.
AGBsRobert Pichler